EQ8,  Patchwork

Stashreduktion

“Richmond Reds” so heißt eine Stoffserie von der Designerin Barbara Brackmann, die bei Moda aufgelegt wurde. Das muss schon Jahre her sein, denn die Stoffe sind auf der Webseite von Moda nicht mehr auffindbar. Ich hatte einen Charm Pack liegen und nun wurde es Zeit, die Stöffchen zu verarbeiten. In meinem Stash fanden sich jede Menge Beistoffe in jeweils ausreichender Menge, so dass ich kurzerhand und ohne besonderen Plan einen einfachen Block genäht habe. Auf die Spitze gestellt und mit Sashing vergrößert wurde ein ca. 1,50 x 2,10 m großes Topp daraus. Aus 3 übrig gebliebenen Blöcken kann ich noch ein passendes Kissen zaubern.

Ich bin erstaunt, wie die Stoffe in der Kombination wirken. Die einzelnen Stöffchen aus dem Charm Pack wirkten eher düster, aber nun ist das eine richtig freundliche Fläche. Der Quilt wird auf meiner schokobraunen Couch gut aussehen und auch gut zur herbstlichen Stimmung passen.

Das “Rezept” für diesen Quilt ist ganz einfach:
Die Stöffchen aus dem Charm Pack sind 5×5 inch. Dazu habe ich von dem rotbraunen Stoff Quadrate von 2 x 2 inch und aus dem braunen Stoff Rechtecke mit 5 x 2 inch geschnitten. Dann habe ich ein Quadrat an ein Rechteck genäht, das zweite Rechteck an das große Quadrat und dann den Streifen gegengenäht.

Anschließend habe ich aus dem rotbraunen Stoff Quadrate von 2.5 x 2.5 inch und aus dem beigen Stoff Rechtecke von 6.5 x 2.5 inch geschnitten. Einen Teil der Rechtecke habe ich zwischen die einzelnen Blöcke genäht und den Rest mit den Quadraten als Sashingstreifen angenäht. Zum Schluss habe ich noch 2 Rahmen drumherum genäht und fertig war das Topp.

Jetzt werde ich mir einen hübschen Stoff für die Rückseite aussuchen und dann wird das Sandwich auf meinen Rahmen gespannt und mit Rulern gequiltet. Ich will nicht so sehr eng quilten, weil ich das für einen Kuschelquilt für nicht sinnvoll halte.

Um abzuschätzen ob mir meine Stoffe auch reichen, habe ich eine schnelle Skizze mit EQ8 gemacht und mir den Stoffverbrauch anzeigen lassen. Dabei ging es nicht um die Darstellung mit den verwendeten Stoffen.

Jetzt fehlt mir nur noch ein Name für den Quilt. Habt ihr eine Idee?


Views: 14

Ulrike

Ehefrau, Gastgeberin, Gärtnerin, Köchin, Leseratte, Patchworkerin, Bloggerin, Schottlandverliebt, Frankreichfan mit Hugenottenblut. Mit einer unheilbar positiven Lebenseinstellung.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Sorry, your request cannot be accepted.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.