Nähen,  Patchwork

Die Provence zieht ein

vor einigen Jahren habe ich mir aus Frankreich ein paar Stoffe nach Art der Provence-Stoffe mitgebracht. Die lagen dann erst mal bequem in einer Ecke meines umfangreichen Fundus. Letztes Jahr kam mir dann die Idee, was daraus werden soll. Für eine kleine Sitzgruppe im Garten brauche ich ein paar neue Auflagen. Natürlich mit selbst genähten Bezügen.

Leider sind die Stoffe nicht so dicht gewebt wie die Originalstoffe. Deshalb werde ich sie stärker quilten als ich das bei Auflagen sonst mache. Zu allem Überfluss ist mir jetzt auch noch das Molton für die Zwischenlage ausgegangen. Ich denke, dass der Nachschub spätestens nächste Woche hier eintrudelt. Und dann wird nach Herzenslust mit dem neuen Freemotion foot und Linealen gequiltet.

Für meine elna Excellence 760 pro gibt es (noch) keinen speziellen Fuß, mit dem man mit den Linealen arbeiten kann. Aber die Janome 1600P ist baugleich und die Füßchen passen auch an meine elna. Gekauft habe ich die Füßchen bei Nähmaschinen Flach. Hier wurde ich, wie immer, bestens bedient.
Übrigens ist das freie Quilten mit der elna ein Vergnügen. Mit ein wenig Übung, vor allem regelmäßig, bekommt man schnell gleichmäßige Stiche hin. Nur manchmal verläßt mich mein Koordinationssinn und ich fahre in die falsche Richtung. Deshalb ist auch hier mein Nahttrenner mein allerbester Freund 😉 Die elna hat ein spezielles Quiltset mit Geradstich-Stichplatte, offenem und geschlossenem Füßchen, einem transparenten Gleiter (für das Aufnähen von Kleinteilen), und einem speziellen Spulenkorb.

Die Lineale habe ich mir per eb… aus UK schicken lassen. Da waren sie günstig, außerdem sind sie kleiner als die Lineale für die großen Longarm Maschinen. Und somit unter der Nähmaschine besser zu handeln.

Aufrufe: 15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.